Wie schädlich sind Vitamin-C-Präparate?

Vitaminpräparate galten lange Zeit als Allheilmittel gegen Stress, Erkältungen und sogar Krebs. Allerdings hat sich diese Annahme zerschlagen, denn mittlerweile ist klar, dass diese Mittel überflüssig sind und zudem die Gesundheit gefährden können.

In Deutschland schwört ungefähr jeder dritte Erwachsene auf Vitaminpräparate. Dabei ist das Angebot an Tabletten, Brausetabletten und Pülverchen kaum noch zu überblicken. Ebenso riesengroß sind auch die Versprechungen, mit denen die Präparate beworben werden. So wird den Verbrauchern suggeriert, dass sie zum Beispiel ihre Abwehrkraft stärken können und Gesundheit, Vitalität und Wohlbefinden erhalten.

Fakt ist auch, dass der Nahrungsergänzungsmittel-Markt ein Riesengeschäft ist. Laut der DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V.) belief sich der Umsatz allein im Jahr 2010 auf mehr als 900 Millionen Euro.

Entkräftigung des Vitamin-Mythos

Ohne Zweifel sind Vitamine sehr wichtig. Dabei muss der Mensch diese durch die tägliche Nahrung aufnehmen, da er sie nicht selbst produzieren kann. Auf die natürlichen Vitaminlieferanten, wie zum Beispiel Obst, Gemüse und Fleisch wollen sich viele Verbraucher nicht verlassen. Zudem unterliegen viele dem Irrglauben, dass sie mit Nährstoffen unterversorgt sind. Demnach greifen auch diejenigen zur Brausetablette, die sich ausgewogen und gesund ernähren, und zwar ganz nach dem Motto: „schaden kann es ja nicht“.

Es ist gar keine Frage, dass ein eklatanter Mangel an Vitaminen den Körper krank machen kann, jedoch führt dies nicht automatisch zu dem Umkehrschluss, dass zusätzlich eingenommen Präparate einem gesunden Menschen nutzen.

Vitaminpräparate können der Gesundheit schaden

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) rät davon ab, Multivitaminpräparate zur Vorbeugung von Erkältungen einzunehmen. So gebe es keine sicheren Belege oder ausreichende Hinweise dafür, dass diese Präparate für gesunde Menschen sinnvoll seien. Des Weiteren können Zink- und Vitamin-C-Tabletten keine Erkältung verhindern oder verkürzen. Viel schlimmer noch: Wer zu viel hochdosiertes Vitamin-C einnimmt, der läuft Gefahr, Nierensteine zu bekommen.

Trotz allem vertrauen immer noch Millionen Deutsche auf die Nahrungsergänzungsmittel. Hier geht das BfR davon aus, dass dies den Wunsch des Menschen widerspiegele, ein schnelles und einfaches Mittel gegen Krankheiten zu finden. Doch diese Hoffnung hat sich längst zerschlagen.

Die Fachwelt ist bereits davon überzeugt – doch der Großteil der Deutschen hängt immer noch an dem Mythos fest, obwohl die relevanten Studien zeigen, dass die Nahrungsergänzungsmittel im besten Fall wirkungslos und überflüssig und im schlechtesten Fall kontraproduktiv sind. Im schlimmsten Fall können sie sogar Krebs auslösen.

Titelbild © Denise Cross Photography – flickr.com (CC BY 2.0)

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.